» Sie schaffen das - und ich helfe Ihnen dabei!


»
Personal Training für Jeden
Muskelaufbau
Gewichtsreduktion
Kraftsport im Micro Gym
Multifunktionales Zirkeltraining
Rehabilitation
Unterstützung bei Suchtentwöhnung mehr...

»
Personal Training für Läufer mehr...

»
Trail-Lauftraining mehr...




» Warum Personal Training?

Sie haben Ihre persönlichen (sportlichen) Ziele noch nicht erreicht oder müssen nach einem Unfall wieder bei Null beginnen?
Sie möchten als Läufer Ihren Laufstil verbessern?
Sie haben Interesse am Trailrunning?


Als zertifizierter Personal Trainer und zertifizierter Physio-Fitnesstrainer in Landshut helfe ich Ihnen mit Kraft- und Lauftraining, Ihre Ausdauer, Ihre Beweglichkeit, Ihre Muskulatur und Haltung zu verbessern und Ihre Kraft zu steigern. Gleichzeitig können Sie dabei auch Ihr Gewicht reduzieren.
Beim persönlichen Training gehe ich dabei ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein.
Zu Beginn Ihres Trainings erstelle ich einen Trainingsplan und teste Ihre Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer. Das Training findet dann ganz bequem bei Ihnen Zuhause, an Ihrem Arbeitsplatz, im hauseigenen Micro Gym (Trainingsraum mit Dusche/WC) in Landshut oder in der freien Natur statt.


Das bietet Ihnen Werner Achter Personal Training:

Personal Training für Jeden:
Muskelaufbau
Gewichtsreduktion
Kraftsport im Micro Gym
Multifunktionales Zirkeltraining
Rehabilitation
Unterstützung bei Suchtentwöhnung (Rauchen)
So profitieren Sie als Läufer:
Wettkampfvorbereitung
Beseitigung von muskulären Dysbalancen
Laufstilanalyse und Beratung zur Verbesserung des Laufstils
Special: Trail-Running:
Ein wichtiges Thema für Werner Achter ist die Durchsetzung des Trail-Runnings in und um Landshut – ein abwechslungsreicher Sport, der den gesamten Körper trainiert.
Daher bietet er Trail-Lauftraining für Interessente an.
Zurück zum Start >>


» Warum Personal Training?
   Werner Achter sagt warum:

Sport kann Leben retten, das durfte ich am eigenen Leib erfahren:
Während der Schulzeit war ich Leichtathlet mit guter Zeit im 100m Sprint und habe Langstreckenlauf noch gehasst.
Nach meiner Ausbildung begann ich mit Kraftsport und war starker Raucher. 2004 konnte ich – nach sechs gescheiterten Versuchen – durch das Laufen mit dem Rauchen aufhören und beschloss Halbmarathons und Marathons zu laufen. 2008, der Zugspitz Extremlauf. Der Lauf war eine Katastrophe und ging damals durch die Medien mit mehreren toten Sportlern. Im Jahr 2009 folgte der erste Ultramarathon (67 km) auf dem Allgäu Panorama Marathon. September 2009 dann ein lebensgefährlicher Unfall mit dem Mountainbike. Drei Wochen Krankenhaus, zehn Wochen Halofixateur auf dem Kopf. Vier Wochen nach dem Unfall begann ich mit leichtem Training auf dem Heimtrainer. Ein Jahr später lief ich schon wieder einen Halbmarathon. 2011 war ich mit dem Zugspitzlauf wieder im Extremsport angekommen.
Schon nach dem Unfall 2009 wurde mir von mehreren Stellen bestätigt, dass ich mein Leben neben viel Glück auch meiner guten körperlichen Verfassung verdanke. Das waren die Auslöser für den Gedanken, mich in Landshut als Personal Trainer selbständig zu machen. Dabei profitieren Sie von meiner Langstreckenerfahrung bei Fragen zum Laufstil und dem Equipment für Ihre Laufziele.

Zurück zum Start >>


» News


17.04.2018

Der erste Trailtreff 2018 lief bei bestem Wetter ab, mit Rebekka und Korbinian wurde der Treff um zwei neue Gesichter vergrößert.Großer Dank an Rebekka die damit bestätigt, dass auch Frauen bei uns mitlaufen können. Korbinian hatte immer noch genug Luft für ein paar coole Sprüche. Das machte die ca. eineinhalb Stunden lange Runde, die uns durch die Wälder um Schweinbach führte zu einem rundum gelungenen Vergnügen. Knackige Anstiege und flowige Downhills wurden geboten. Anbei ein Selfie vom Ziel auf dem ich wieder der mit der strengen Miene und dem offenen Mund bin. Das wird sich auch in diesem Jahr nicht ändern. Das soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass mir der Trailtreff einen riesen Spaß macht. Danke an Rebekka, Armin, und Korbinian. Bis zum nächsten Mal.


 

10.04.2018

Die Strecke für den Sonntag ist im Kasten. Ich bin die Runde am Vormittag gelaufen und habe ihr das Prädikat "muss man machen" verpasst. Die angehängten Bilder zeigen einen Teil dessen was euch erwartet, nur die ersten acht Kilometer. Es folgten noch sechs, aber da war ich schon in einem anderen Universum und habe nicht mehr ans Handy gedacht. Kann schon mal passieren. Auf einem der Bilder seht ihr einen top gestylten Guide der nach einem flowigen Trail noch ganz euphorisch ist. Darf passieren. Das Wetter soll sommerlich werden. Also am Samstag auf der Dult nicht zuviel vom Hopfensmoothie kosten. Sollte nicht passieren. Also bis Sonntag in aller Frische. Neun Uhr am Eingang Ost der Sparkassenarena.