» Sie schaffen das - und ich helfe Ihnen dabei!


»
Personal Training für Jeden
Muskelaufbau
Gewichtsreduktion
Kraftsport im Micro Gym
Multifunktionales Zirkeltraining
Rehabilitation
Unterstützung bei Suchtentwöhnung mehr...

»
Personal Training für Läufer mehr...

»
Trail-Lauftraining mehr...




» Warum Personal Training?

Sie haben Ihre persönlichen (sportlichen) Ziele noch nicht erreicht oder müssen nach einem Unfall wieder bei Null beginnen?
Sie möchten als Läufer Ihren Laufstil verbessern?
Sie haben Interesse am Trailrunning?


Als zertifizierter Personal Trainer und zertifizierter Physio-Fitnesstrainer in Landshut helfe ich Ihnen mit Kraft- und Lauftraining, Ihre Ausdauer, Ihre Beweglichkeit, Ihre Muskulatur und Haltung zu verbessern und Ihre Kraft zu steigern. Gleichzeitig können Sie dabei auch Ihr Gewicht reduzieren.
Beim persönlichen Training gehe ich dabei ganz auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein.
Zu Beginn Ihres Trainings erstelle ich einen Trainingsplan und teste Ihre Beweglichkeit, Kraft und Ausdauer. Das Training findet dann ganz bequem bei Ihnen Zuhause, an Ihrem Arbeitsplatz, im hauseigenen Micro Gym (Trainingsraum mit Dusche/WC) in Landshut oder in der freien Natur statt.


Das bietet Ihnen Werner Achter Personal Training:

Personal Training für Jeden:
Muskelaufbau
Gewichtsreduktion
Kraftsport im Micro Gym
Multifunktionales Zirkeltraining
Rehabilitation
Unterstützung bei Suchtentwöhnung (Rauchen)
So profitieren Sie als Läufer:
Wettkampfvorbereitung
Beseitigung von muskulären Dysbalancen
Laufstilanalyse und Beratung zur Verbesserung des Laufstils
Special: Trail-Running:
Ein wichtiges Thema für Werner Achter ist die Durchsetzung des Trail-Runnings in und um Landshut – ein abwechslungsreicher Sport, der den gesamten Körper trainiert.
Daher bietet er Trail-Lauftraining für Interessente an.
Zurück zum Start >>


» Warum Personal Training?
   Werner Achter sagt warum:

Sport kann Leben retten, das durfte ich am eigenen Leib erfahren:
Während der Schulzeit war ich Leichtathlet mit guter Zeit im 100m Sprint und habe Langstreckenlauf noch gehasst.
Nach meiner Ausbildung begann ich mit Kraftsport und war starker Raucher. 2004 konnte ich – nach sechs gescheiterten Versuchen – durch das Laufen mit dem Rauchen aufhören und beschloss Halbmarathons und Marathons zu laufen. 2008, der Zugspitz Extremlauf. Der Lauf war eine Katastrophe und ging damals durch die Medien mit mehreren toten Sportlern. Im Jahr 2009 folgte der erste Ultramarathon (67 km) auf dem Allgäu Panorama Marathon. September 2009 dann ein lebensgefährlicher Unfall mit dem Mountainbike. Drei Wochen Krankenhaus, zehn Wochen Halofixateur auf dem Kopf. Vier Wochen nach dem Unfall begann ich mit leichtem Training auf dem Heimtrainer. Ein Jahr später lief ich schon wieder einen Halbmarathon. 2011 war ich mit dem Zugspitzlauf wieder im Extremsport angekommen.
Schon nach dem Unfall 2009 wurde mir von mehreren Stellen bestätigt, dass ich mein Leben neben viel Glück auch meiner guten körperlichen Verfassung verdanke. Das waren die Auslöser für den Gedanken, mich in Landshut als Personal Trainer selbständig zu machen. Dabei profitieren Sie von meiner Langstreckenerfahrung bei Fragen zum Laufstil und dem Equipment für Ihre Laufziele.

Zurück zum Start >>


» News

09.09.2018

Endlich hat es geklappt. Frank unser neues Mitglied im Trailtreff und ich haben nach mehren Monaten zusammen gefunden. Frank versucht schon seit einem viertel Jahr bei uns mit zu rennen. Aber irgendwie habe ich etwas zu spät die aktuellen Termine auf meiner Webseite veröffentlicht. Und Frank hat keine Facebook Adresse. Heute war es also soweit und da die anderen Trailtreff Teilnehmer entweder im Kurzurlaub oder auf einem Wettkampf waren, hatten wir genug Zeit uns zu „beschnuppern“. Zwei Stunden ging die Runde bei herrlichem Wetter und perfekten Sichtverhältnissen auf den Isarhangleiten zum Truppenübungsplatz und wieder zum Start. Kurzweilige 20km gespickt mit knapp 400m im Anstieg.
Mir hat‘s gefallen. Ich hoffe Frank auch, denn ich rechne fest mit ihm beim nächsten Trailtreff im Oktober. Termin folgt noch.

 

02.09.2018

Leider ist mir ein Fehler unterlaufen. Es gibt doch noch Trailrunner die nicht per Facebook oder Whats App kommunizieren. Mir fiel nicht auf, dass der aktuelle Termin für den Septembertreff gar nicht im Beitrag vom 24.08.2018 weiter unten steht. Wenn jetzt jemand nur auf dieser Homepage surft sieht er keinen Termin und geht von meiner Ansage für den Ersten Sonntag im Monat aus.
Sorry an alle die vor dem Eingang Ost der Sparkassen Arena standen und auf die restlichen Läufer warteten. Einer von ihnen hat mich telefonisch kontaktiert und mir die Augen über diesen Fauxpas geöffnet. Bisher war das Feedbak zu den Läufen nur auf Facebook vorhanden, deshalb fiel die Aktualisierung der Homepage ins Hintertreffen.
Ich will hier auch nicht lange erklären warum das passiert ist. Es hätte nicht geschehen dürfen, aus basta.
Das wird sich ändern und ich beginne gleich jetzt damit.
Der Termin für den Septembertreff ist der 09.09.2018 von 09:00 Uhr bis ca. 11:00 Uhr. Eine genaue Dauer will ich nicht vorhersagen, weil es auf die Gruppe und das Wetter ankommt. Aber zwei Stunden sind fest ins Auge gefasst.

24.08.2018

Hier ist er, der Termin für den Septembertrailtreff.
Weil ein Großteil der Trailtreff Teilnehmer beim Arberland Ultra am 22.09. an den Start gehen, dachte ich mir wir machen aus unserem Treffen einen Vorbereitungslauf. Das bedeutet; "es gibt Trails Baby". MIt ordentlich Anstiegen und Downhills. Vorsicht, dieser Lauftreff wird etwa zwei Stunden dauern und an die 20 km Grenze gehen. Nehmt euch also etwas zu trinken und ein paar Gels mit. Je nach Witterung kann auch eine Regenjacke nicht schaden. Möglichst soll hier schon ein bisschen Wettkampffeeling simuliert werden. Das Tempo kann also zwischendurch ein wenig ansteigen.
Bitte teilen, teilen, teilen.
Wir treffen uns wie immer am Eingang Ost der Sparkassenarena. Los gehts um 09:00 Uhr.

19.08.2018

Also wer heute nicht dabei war ist selber schuld.

Bei bestem Laufwetter ging es kurz nach halb sechs Uhr los in Richtung Moosburg. Anfangs noch etwas flott fanden Rebekka, Armin, Korbinian und ich bald zu unserem Wohlfühltempo. Korbinians Frau Claudia und meine Frau Sabine waren in der Rolle des Verpflegungs,- und Besenwagens mit den Fahrrädern an unserer Seite.
Ihre motivierenden Zurufe machten aus dem Event eine kurzweilige Sache. Und wenn es mal zu ruhig um uns wurde, wusste Korbinian mit Ausrufen wie; "mei is des sche mit eich" bzw. "Raaaadlfaaahrer" uns aus der Stille zu holen. Oder er erzählte uns Geschichten aus seiner Jugend. Und das neben seiner Funktion als Tempomacher. Danke dafür Korbinian.
Nochmals bedanken möchten wir uns beim Hotel Huber dafür, dass wir als Nichthotelgäste uns an diesem reichhaltigen und abwechslungsreichen Frühstücksbuffet kräftigen konnten, bevor es auf dem gleichen Weg wieder zurück ging. Es kostete Überwindung nicht zuviel zu essen. Aber es waren ja nochmal 21,5km zu laufen. Frau Huber nahm sich noch Zeit für einen kurzen Plausch und so war das eine runde Sache.
Für mich eine sehr gelungene Veranstaltung. Das wird bestimmt keine Einzelaktion bleiben.

12.08.2018

Erinnerung für den Trailtreff heute in einer Woche. Dummerweise beginnt am kommenden Freitag das alljährliche Hopfenkaltschalenverkosten mit gleichzeitigem Maßkrugstemmen. Der einfache Landshuter nennt das dann Herbstdult. An sich keine schlechte Sache, für uns eröffnet sich damit aber das Problem extremer Parkplatznot, weil die Grieserwiese Schauplatz dieser Massenvernichtung trinkbaren Hopfens ist.
Deshalb schlage ich vor, wir treffen uns am Sonntag den 19.08.2018 um 05:30 Uhr am Eisstadion. Um diese Uhrzeit dürften noch ausreichend Parkplätze am Startort frei sein. Es wäre aber trotzdem gut wenn ihr Fahrgemeinschaften bildet.
Meine Empfehlung für die Ausrüstung ist: Wechselkleidung, Stirnlampe, Regenjacke falls schlechtes Wetter vorhergesagt wird. Geld für das Frühstücksbüffet, etwas zu trinken und ein paar Gels o. ä. Ich habe meistens ein Probefläschchen eines Parfüms, wie sie in den Parfümerien ausgehändigt werden dabei.
Beim Huber Hotel sind noch drei oder vier Plätze frei. Wer also spontan noch mitlaufen will hat die Gelegenheit sich uns anzuschließen.
Ich freue mich schon auf Sonntag. Bis dann.

 

22.07.2018

Letzter Aufruf!!!! Für den Trailtreff am 19.08.2018 nach Moosburg zum Frühstücken. Das ist die letzte Möglichkeit mich über eine Teilnahme am Trailtreff zu informieren. Ich werde am Freitag 24.07.2018 die Plätze für den Frühstücksraum reservieren. Also bitte lasst mich wissen, wieviele wir sein werden. Ich brauche eine sichere Zusage.
Der Preis für das Frühstücksbuffet beträgt 10,90€.

Einen ersten Streckencheck nahm ich heute schon vor und bin im Dauerregen nach Moosburg gelaufen. Dabei wurde ich von meiner Frau auf dem Fahrrad begleitet. In Moosburg angekommen hatten wir die Gelegenheit mit Frau Huber vom Huber Hotel und Gasthof in dem wir unsere Früchstückspause einnehmen werden zu sprechen. Sie gab uns schon mal einen Einblick in den Frühstücksraum. Alternativ bietet sich bei schönem Wetter die Möglichkeit die Pause in den Biergarten zu verlegen.
Eine besonders schöne Überraschung war die Information, dass die Tochter des Hauses auch an Laufwettkämpfen teilnimmt und sich, auf meine Einladung hin, bei unserem Lauf nach Möglichkeit einfinden wird.
Vom Hotel sind es nur fünf Laufminuten zum Bahnhof. Ganz simpel. Wir haben das getestet. Wer also noch länger sitzen möchte oder mit der einfachen Strecke zufrieden ist kann mit der Bahn nach Landshut fahren. Der Weg zur Grieserwiese würde noch mal einen ca. 6km langen Laufanteil betragen. Eine Fahrradbegleitung ist auch kein Problem. In den Großraumwaggons ist Platz für mehrere Zweiräder. Das Ticket für 2 Personen in der 2. Klasse holte 10,20€ aus der Laufkasse.


 

15.07.2018

Mein geschätzter Freund und Umschulungskollege Chris Heyne gab seiner Verlobten Angela gestern das Jawort vor dem Altar. Diesem großen Moment durfte ich beiwohnen, wofür ich mich an dieser Stelle nochmals herzlich bedanken möchte. Das Fest fand im Allgäu statt und ich nutzte diese Gelegenheit um heute einige Höhenmeter in die Beine zu bolzen. Meine Unterkunft für die Nacht in Bolsterlang, lag am Fuße des Schwarzen Grats. Dieser 1.118 Meter hohe Berg, gilt als höchster Berg Baden - Württembergs. Aus dem Haus, auf den Berg und dann noch die Treppe des Aussichtsturmes, der Anstelle eines Gipfelkreuzes am höchsten Punkt des Berges steht unter die Füße genommen.Sind immerhin auch noch 156 Stufen auf den Turm. Die Aussicht war es wert. Es ging dann hinab nach Wengen. Doch vorher stand noch der Gipfel des Raggenhorns auf dem Programm. Weil es so schön war ging es noch einmal zum schwarzen Grat zurück und die Treppen zur Plattform auf dem Turm wieder hoch. Als Abschluss ein flotter Downhill zurück zum Auto. Größtenteils war es eine anspruchlose Tour auf befestigten Wirtschaftswegen mit wenigen technischen Anteilen. Deshalb sind auch keine Fotos der Laufstrecke dabei.

08.07.2018

Laufen für kranke Kinder, zusammen mit meiner Frau und meinem Sohn Adrian. Dieser hat vor gerade mal zwei Monaten mit dem Laufsport begonnen. Meine Frau hat es zur Zeit auch nicht leicht mit mir während des gemeinsamen Trainings😉. Respekt vor der Leistung der Beiden. Zu dritt liefen wir den größten Teil des Weges. Am Ende war sogar noch Gelegenheit, stückweise mit Rebekka Baldauf, Armin Wölfl und Korbinian Nachtmann von den Schildkröten einen Teil der Gesamtstrecke zu drehen. Es reichte sogar für eine Platzierung, die aber eigentlich meine beiden Begleiter verdient hätten in Anbetracht deren Leistung, vor der ich mich achtvoll verneige.

Bild könnte enthalten: 3 Personen, Personen, die lachen, Personen, die stehen und im Freien

01.07.2018

Was für ein Tag, was für ein Trail, was für ein Trio! Der heutige Trailtreff wurde von mir in die Abendstunden verlegt. Und es war gut so. Rebekka und Korbinian begleiteten mich durch die Isarhangleiten. Eineinhalb Stunden lang bei bestem Laufwetter. Am ehemaligen Truppenübungsplatz ging sogar ein erfrischendes Lüftchen. Perfekt. Wieder durch das dichter bewaldete Gelände in Schweinbach zurück zum Teffpunkt am Eingang Ost der Sparkassenarena. Am Ende standen gut 12km mit knapp 300Hm auf der Uhr. Ein absolutes Highlight zu Beginn des Monats. Vielen Dank an meine Laufpartner für diese herausragende Runde, besonders an Rebekka die uns trotz ihres verletzten Knies begleitet hat. Ein kleiner Tipp an alle die uns ohne Trails kennenlernen wollen: Sonntag in einer Woche, also am 08.07.2018 sind wir beim Lauf für kranke Kinder. Kommt vorbei, dann drehen wir eine Runde zusammen und quatschen ein wenig übers Laufen.
    

30.06.2018

Achtung!!! Update zum Trailtreff am 01.07.2018. Ich muss den Startzeitpunkt leider auf 18:00 Uhr verlegen. Aus terminlichen Günden ist ein früherer Start für mich leider nicht möglich. Startort ist wie gehabt am Eingang Ost der Sparkassenarena. Sorry. Wäre schön wenn ihr es euch trotzdem einrichten könntet.

18.06.2018

Für den Monat August haben wir uns ein besonderes Schmankerl einfallen lassen. Wir werden auf dem Isarradweg nach Moosburg laufen. In Moosburg wird ein Frühstück stattfinden beim Hotel Huber an der Viehmarktstrasse 5. Vorgestellt haben wir uns das so: Wir treffen uns an der Grieserwiese und machen einen gemütlichen Lauf zum Hotel. Dort wird mehr oder weniger ausgiebig gefrühstückt und nach etwa einer Stunde geht die Strecke weder zurück. Wer nicht mehr zurück laufen will oder kann, kann mit dem Zug fahren oder sich holen lassen. Bedeutet, mindestens 20km auf flacher Strecke sollten für die Teilnehmer laufbar sein. Wichtig ist bei dieser Veranstaltung, dass sich jeder Interessent bei mir irgendwie anmeldet, über Facebook, meine Webseite o. ä., weil ich die Plätze reservieren muss. Also eine verbindliche Anmeldung ist vorausgesetzt. Der Preis für das Frühstück liegt bei 10.90€ je Person, die jeder dabei haben sollte. UND, ein Rucksack mit Wechselklamotten ist Pflicht. Wir sind nicht alleine im Früstücksraum. Da sollte ein Kleiderwechsel selbstverständlich sein. Ein paar Riegel für unterwegs und mindestens eine Soft Flask voll Wasser kann ich nur empfehlen. Da der Lauf um fünf Uhr in der Früh startet, kann eine Stirnlampe nötig sein. Mitte August dürften die Tage wieder kürzer sein und es geht die Sonne später auf. Da ich einen heißen Draht zu Christian Gerhager vom neuen Sport Strasser habe, gibt es für jeden Teilnehmer / Teilnehmerin ein Päckchen des Energiy Drinks von Maurten zum Testen. Noch ein Grund, weshalb ich die Teilnehmerzahl wissen muss. So genug geschwätzt, jetzt wird gehandelt. Also, anmelden am 19.08. mitlaufen Spaß haben, glücklich sein und am Nachmittag den Partner zum Eis oder Kaffee einladen. Wir sehen uns.


 10.06.2018

Toll, welche Fortschritte meine Frau in den letzten Monaten durch unser gemeinsames Training macht.




08.06.2018

Puh... was haben wir geschwitzt, beim Trailtreff am 03.06.2018, der wieder von der Sparkassenarena startete. Es sind erfreulicherweise zwei neue trailinteressierte mit mir die Runde gelaufen. Harry, mit dem ich letztes Jahr beim Pfettrachtaler Halbmarathon schon kurz ins Gespräch kam. Und Florian, der seine Kilometer normalerweise während den Orientierungsläufen rund um Landshut sammelt. Ich freue mich immer über neue Mitläufer. Denn es zeigt, dass jede/ jeder laufbegeisterte diesem wundervollen Sport in unserem Trailtreff nachgehen kann.

                  

27.05.2018

Beim Testlauf - Event zu dem ich als Laufprofi eingeladen war, kamen Christian Gerhager vom neuen Sport Strasser und ich neben den Laufschuhen auch auf das Thema SUP. Da ich ein solches schon seit Anfang des Jahres ins Auge fasste, aber noch nicht wusste welches, bot mir Chistian an ein Firefly für mich zu bestellen.
Mein neues Trainingsgerät wurde heute am Vilstalsee geprüft. SUP ist ein gutes Ganzkörpertraining für die kleine Stützmuskulatur und durch das gleichmäßge paddeln ist es fast schon meditativ.
Zum Lieferumfang gehört alles was der SUP Anfänger braucht. Paddel, Pumpe, Rucksack, Fußschlaufe und  ISUP. Es handelt sich bei dem Paket um ein Firefly ISUP 500. Für Anfänger gut geeignet, da es breiter ist als die flotten Rennshapes. Mir machte das heute einen Riesenspaß, ich fiel nicht ins Wasser und hatte sehr schnell die Technik raus. Mein Tip für ein Alternativtraining. 


27.05.2018

Wo geht´s lang? Das wird sich beim nächsten Lauftreff am 03.06. aufklären. Meine Frau und ich haben die Tour geprüft und ihr das Siegel "muss man laufen" gegeben. Trails, Trails, Trails. Es gibt keine Verpflichtung für irgendetwas. Ihr sollt nur Spaß bei der Runde haben. Das Ding kann jeder laufen der 10km am Stück schafft.

14.05.2018
Nächste Termine:

Anbei die nächsten beiden Termine für unseren kostenlosen Trailtreff. Wie schon angemerkt sollen in Zukunft die Treffen immer am ersten Sonntag des Monats stattfinden. Start ist am Eingang Ost der Sparkassenarena um 09:00 Uhr. Sollte sich daran etwas ändern werde ich das zeitnah bekannt geben. Die Teilnahme ist auf eigene Verantwortung und an jeden gerichtet der sich an Trailrunning interessiert.

06.05.2018

Der Wings for Life Run heute war ein absolutes Schmankerl. Super Stimmung, perfektes Laufwetter
(für mich jedenfalls), tolle Leute. Bedanken möchte ich mich besonders bei Armin Wölfl, der die 30km gemeinsam mit mir lief, und mich auch zu dieser Aktion einlud. Einer meiner schönsten Straßenläufe, wenn nicht der Schönste. Gut, dass es einen Lauf gibt, bei dem nicht die Bestzeiten im Vordergrund stehen sondern der gute Zweck.
 

29.04.2018

Hier ein Tip von mir für alle die gerade mit dem Laufen beginnen und noch bei der Suche nach dem richtigen Material sind. Oder solche die sich einen neuen Schuh  kaufen wollen aber nicht wissen welchen.
Wer am 17 Mai noch nichts vor hat sollte sich das nicht entgehen lassen.

17.04.2018

Der erste Trailtreff 2018 lief bei bestem Wetter ab, mit Rebekka und Korbinian wurde der Treff um zwei neue Gesichter vergrößert.Großer Dank an Rebekka die damit bestätigt, dass auch Frauen bei uns mitlaufen können. Korbinian hatte immer noch genug Luft für ein paar coole Sprüche. Das machte die ca. eineinhalb Stunden lange Runde, die uns durch die Wälder um Schweinbach führte zu einem rundum gelungenen Vergnügen. Knackige Anstiege und flowige Downhills wurden geboten. Anbei ein Selfie vom Ziel auf dem ich wieder der mit der strengen Miene und dem offenen Mund bin. Das wird sich auch in diesem Jahr nicht ändern. Das soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass mir der Trailtreff einen riesen Spaß macht. Danke an Rebekka, Armin, und Korbinian. Bis zum nächsten Mal.